Gemeinsam stark für die Rückenmarksforschung – Wings for Life Worldrun!

Wir machen uns stark!

Wir machen uns stark für euch, damit ihr stärker werdet. Unser Ziel ist es, den Menschen Sport näher zu bringen, ihnen Leidenschaft und Kampfgeistzu vermitteln und sie durch Sport zu stärkeren Persönlichkeiten zu machen. Gemeinsam im großen Team kann es jeder Einzelne schaffen, an seine Grenzen zu gehen, Herausforderungen zu meistern und sich und seinem Körper etwas Gutes zu tun.

Gemeinsam können wir uns aber auch für diejenigen einsetzen, für die „stark sein“ eine besondere Herausforderung darstellt. Das Rückenmark ist in unserem Körper eine Art Autobahn für sämtliche Informationen, die von unserem Gehirn in unsere Gliedmaßen gelangen sollen. Gibt es auf dieser Autobahn Baustellen, Unfälle oder Sperrungen, entsteht Stau und nachfolgende Nervenbahnen können nicht mehr mit Informationen versorgt werden – Gliedmaßen funktionieren nur noch eingeschränkt, verursachen Schmerzen oder verlieren ihre Funktion vollständig.

Warum machen wir uns gerade für die Rückenmarksforschung stark?

Die Rückenmarksforschung hat das Ziel, solche Störungen – Querschnittslähmungen – heilen zu können. Das Gefühl, nicht von dem Thema betroffen zu sein, trügt. Innerhalb von Sekundenbruchteilen können Schäden an der Wirbelsäule passieren. Sei es durch einen unglücklichen Sturz oder durch einen fremdverschuldeten Verkehrsunfall. Jeden kann es treffen. Die Wissenschaft ist sich jedoch einig, dass verletzte Nervenzellen geheilt werden können: diese Erkenntnis bildet die Grundlage für das große Ziel der Rückenmarksforschung. Die „Wings for Life“-Stiftung fördert mithilfe von Spendengeldern aussichtsreiche Forschungsprojekte und jeder gesammelte Euro fließt zu 100% in die Forschung.

Der Wings for Life Worldrun 2021:

Ein besonders ertragreiches Event ist der „Wings for Life World Run“ der jährlich weltweit stattfindet. Zur selben Zeit, um 11 Uhr UTC (in Deutschland 13 Uhr), starten tausende Läufer in Städten aller Kontinente der ganzen Welt in einen ganz besonderen Spendenlauf. Eine Ziellinie gibt es nicht, stattdessen werden die Starter von einem digitalen „Catcher Car“verfolgt. Dieses fährt 30 Minuten nach dem Start los, und überholt nach und nach die Teilnehmer des Laufs. Wurde man überholt, ist der Lauf beendet. Dieses Format bietet die tolle Möglichkeit, dass wirklich JEDER teilnehmen kann. Ob Spitzensportler, Hobbyläufer, Rollstuhlfahrer oder Spaziergänger – sie alle können im Rahmen ihrer Möglichkeiten fleißig Kilometer und somit Spenden sammeln. Die „Wings for Life“-Stiftung ist in der Organisation eines Laufs in diesem Format auf die Unterstützung der einzelnen Städte angewiesen. In Münsterdarf die Stiftung zum wiederholten Male auf uns zählen: das Team „Strong Partners“! Wir wollen gemeinsam mit möglichst vielen Teilnehmern aus dem Münsterland Kilometer sammeln, um der Rückenmarksforschung weitere finanzielle Mittel zur Verfügung stellen zu können.

Wir wissen, wie wichtig Bewegung für einen sowohl körperlich als auch geistig gesunden Menschen ist und wollen die „Wings for Life“-Stiftung auch in diesem Jahr tatkräftig unterstützen, damit in der Zukunft Menschen wieder aus dem Rollstuhl aufstehen und sich eigenständig bewegen können.

Wir machen uns stark für „Wings for Life“ – doch dazu brauchen wir Eure Hilfe. In diesem Jahr kann es leider keine gemeinsame Startlinie geben undder Lauf muss als individueller App Run stattfinden. Der große Vorteil: niemand ist an einen bestimmten Ort gebunden und jeder kann laufen, woes ihm gerade möglich ist. Ladet Euch die „Wings for Life World Run“-App herunter oder meldet Euch über den Voucher im Team „Strong Partners“ an. Gemeinsam können wir Großes schaffen!

Und so kannst auch Du dabei sein:

  1. Lade dir die „Wings for Life“ App im App-Store herunter
  2. Lege dir einen Läufer-Account an und zahle die Teilnahmegebühr und gleichzeitige Spende von 20€
  3. Suche nach dem Team „Strong Partners“ und sammle gemeinsam mit uns Kilometer für die Forschung!
  4. Am 09.05 um 13:00 (MEZ, 11:00 UTC) geht es dann aufs Ganze:
    Egal wo du gerade bist, spazierend, joggend oder rollend: such dir deine Lieblingsroute aus und sage dem „Catcher Car“ den Kampf an!
  5. Du hast am 09.05 keine Zeit?
    Kein Problem! Du kannst dich natürlich trotzdem für die Rückenmarksforschung stark machen und spenden.

© 2020 ALL RIGHTS RESERVED
DESIGN UND UMSETZUNG: NETTRIX.DE